Heilpädagogische Forschung

 
Ein argumentativer Versuch über Möglichkeiten und Grenzen des Einfühlenden Verstehens als Methode sonderpädagogischer Forschung und Praxis
aus: Heilpädagogische Forschung Nr. 2 1991
von Franz B. Wember

Die praktische sonderpädagogische Arbeit besteht, vereinfacht gesagt, aus Interaktionen (Gesprächen, Handlungen, emotionalen Zuwendungen usw.) zwischen Sonderpädagogen und behinderter bzw. von Behinderung bedrohten Kindern und Jugendlichen, die gegenseitiges Verstehen voraussetzen und die gleichzeitig auf gegenseitiges Verstehen und Hilfe abzielen. Ausgehend von der Unterscheidung zwischen einfühlendem Verstehen und empirisch-analytischem Erklären wird die Methode des Verstehens an einem einfachen fiktiven Beispiel erläutert und im Hinblick auf die sonderpädagogische Forschung und Praxis expliziert. Eine Analyse der Gefahren und Grenzen verstehender Methoden läßt den hypothetischen Status verstehend gewonnener Erkenntnisse ebenso deutlich werden wie die Notwendigkeit empirisch-analytischer Forschung. Verstehen und Erklären, so wird gefolgert, sind in einerSonderpädagogik, die sich als praxisbezogene wissenschaftliche Disziplin versteht, nicht konträre, sondern komplementäre Varianten der hypothetisch-deduktiven Methode.

Roughly speaking, practical special education consists of interactions between special educators and handicapped children and youth. These interactions are based on mutual understanding and, at the same time , are geared towards mutual understanding, help, and support. Based on the distinction between empathetic understanding and empirical-analytical explanations, the method of understanding is explained along a simple fictitious example and explicated in respect to special education research and practice. The analysis of the inherent dangers and limitations of methods of understanding highlights the hypothetical status of the results achieved and points to the necessity of empirical research. It is concluded, that understanding and explaining are complementary rather than contrary conceptions of research methodology in the field of special education, which has to be conceptualized as a practice-related scientific discipline.

zur Übersicht des Jahrgangs 1991
pic/blindgelb.gif (103 Byte)
zurück zum Kopf der Seite
aktualisiert am 30.01.2003