Heilpädagogische Forschung

 
Handlung als Grundlage der geistigen Entwicklung
aus: Heilpädagogische Forschung Nr. 4 1991
von Norbert Barth

Ausgehend von den Arbeiten Piagets und den Positionen der Aneigungstheoretiker wird der lerntheoretische Ansatz von Radigk als eine erfolgversprechende theoretische Grundlage zur Erfassung basaler Lernprozesse dargestellt. Im Informationsstufenmodell von Radigk spielt die vorverbale, sinnlich-konkrete Handlung in der frühkindlichen Entwicklung eine grundlegende Rolle, auch für die weitere geistige Entwicklung des Kindes und speziell für den Erwerb der Laut- und Schriftsprache.

Der eigentlichen Handlung gehen komplexe geistige Prozesse voraus. Diese inneren Prozesse basieren auf psychischen Grundleistungen, die für die Qualität der Handlung und für die Qualität der gesamten geistigen Leistung entscheidend sind.

Möglichkeiten zur empirischen Erfassung der frühkindlichen geistigen Entwicklung werden vorgestellt.

Starting from the work of Piaget and from the positions of the acquisition theorists, the approach of Radigk`s learning theory is discussed as a promising theoretical base for finding out about basic learning processes. In Radigk`s information-step model preverbal, sensual-concrete activity plays a fundamental part during cognitive development in early childhood, as well as for the further cognitive development of the child and especially for the acquisition of sound- and writing-language.

Before the actual, real activity complex mental processes have taken place. These internal processes are based on psychical basic activity and for the quality of all mental achievement.

The possibility of empirically researching cognitive development in early childhood is shown.

zur Übersicht des Jahrgangs 1991
pic/blindgelb.gif (103 Byte)
zurück zum Kopf der Seite
aktualisiert am 30.01.2003