Heilpädagogische Forschung

Wie lassen sich Probleme im Rechnen diagnostizieren? -  Ein kritischer Vergleich unterschiedlicher Ansätze 
aus: Heilpädagogische Forschung Nr. 3 1998
Von Annemarie Fritz und Gabi Ricken

Der Beitrag setzt sich mit unterschiedlichen diagnostischen Ansätzen auseinander, mittels derer sich Probleme im Rechenerwerb erfassen lassen. Nach einer übersicht über Probleme, die sich aus der ICD-10 - Perspektive ergeben, werden wesentliche Aspekte für den Erwerb des Rechnens vorgestellt: Abstraktionsebenen, Teilleistungen und Zahlbegriffskomponenten. Im Anschluß daran werden diagnostische Verfahren daraufhin diskutiert, ob sie diese Aspekte zu diagnostizieren gestatten. Den Verfahren, durch die „Teilleistungen" im engeren mathematischen Sinne analysiert werden können, wird eine besondere Bedeutung beigemessen. Zusammenfassend ist festzustellen, daß einzelne Aspekte der Entwicklung des Rechnens in verschiedenen Ansätzen enthalten sind. Für andere, wie z.B. die Entwicklung des Zählens, stehen Beobachtungssysteme nur in Ansätzen zur Verfügung.

How can dyscalculia be assessed? A critical comparison of different approaches.

The article reviews various diagnostic methods used to identify problems in the development of arithmetic skills. After an overview of problems, using the ICD-10 criteria, the following essential aspects of the development of arithmetic abilities are presented: levels of abstraction, learning disabilities, and concepts of numbers. Different assessment methods are then evaluated as to their ability to diagnose these aspects. Emphasis is placed on those methods which can be used to analyze specific mathe-matic learning disabilities. The article concludes that the different methods reviewed address only certain aspects of arithmetic skills. Other aspects, such as the develop-ment of counting ability, can only be investigated by using observation systems which are not yet fully developed.

zur übersicht des Jahrgangs 98
zum nächsten abstract: Angehörigenarbeit in Einrichtungen der Behindertenhilfe auf dem Prüfstand - Eine Situationsanalyse aus dem Raum Regensburg
pic/blindgelb.gif (103 Byte)
zurück zum Kopf der Seite
aktualisiert am 30.01.2003